Ihr wollt Reviews für www.radio-gehacktes.de schreiben? Sehr löblich!

Schickt uns euer Material im .txt-, .doc- oder .html-Format zu, wir bringen es dann in die richtige Form. Oder schreibt uns einfach eine email mit dem Review-Text darin. Und damit eure Reviews möglichst schnell online gehen können (und wir weniger Arbeit mit der Bearbeitung haben) gibt es:

Das Gesetz beinhaltet Regeln und Hilfe-Stellungen, die euch das Schreiben erleichtern sollen. Auf geht's:

"8,5 von 10 Punkten"

"Review: METALLICA - St. Anger - 2003 (11 Songs 58:02 Minuten) (www.metallica.com)"

Alle Reviews enden mit einer Fußzeile, in der das Fazit, die Bewertung und der Name des Rezensenten stehen. Zum Beispiel:

"Fazit: Verarschen lassen kann ich mich billiger. 3 von 10 Punkten    Uwe Harms"

Bandnamen werden immer GROSS geschrieben. 

Der Titel einer CD oder anderen Veröffentlichung wird immer in Anführungszeichen gesetzt.

Zum Beispiel: "Die neue Scheibe von METALLICA wird Fans der alten Veröffentlichungen (wie z.B. "Master of Puppets", 1986) der einstigen Bay Area-Helden sicherlich enttäuschen."

Ein Leerzeichen erscheint immer erst nach dem Satzzeichen.

Es heißt nicht: "Schade ,dass METALLICA nicht ehrlich zugeben können :"Sorry ,aber wir haben's nicht mehr drauf !""

Richtig wäre: "Schade, dass METALLICA uns mit so einer Scheiße das Geld aus der Tasche ziehen wollen. Nicht mit mir!"

"Jim Knopf hatte zwölf wilde Schwestern und eine wilde 13"

Das "Daß" ist tot, es lebe das "Dass"!

Wenn der Vokal vor dem "ß" lang gesprochen wird, so wie bei "Scheiße" oder "Groß", dann schreibt man das "ß" kurz, also "ß".

Wird der Vokal jedoch kurz gesprochen, so wie bei "Schloss" oder "lassen" dann schreibt man das "ß" lang, also "ss".